Direkt zum Inhalt

Allgemeine Informationen zur Förderschule I

Die Förderschule I der Graf Recke Stiftung ist eine Schule für den Schwerpunkt „emotionale und soziale Entwicklung“ für Schülerinnen und Schüler ab dem siebten Schulbesuchsjahr. Sie liegt im Norden Düsseldorfs an den Stadtgrenzen zu Duisburg und Ratingen und hat einen weiteren Standort im Dorotheenviertel Hilden, angrenzend an die Düsseldorfer Stadtteile Benrath und Hassels. Beide Schulstellen bieten durch ihre naturnahe Lage ein ruhiges Umfeld und sind dennoch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Wir arbeiten eng mit den Jugendhilfe-Angeboten der Graf Recke Stiftung zusammen und nehmen auch externe Schüler auf. Weitere Informationen zum Aufnahmeverfahren finden Sie hier.

Wir unterrichten nach den Lehrplänen der Regelschule der Sekundarstufe I im Bildungsgang "Hauptschule" sowie im Bildungsgang "Lernen". Damit kann an unserer Schule der Hauptschulabschluss nach Klasse 9 und der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 (Typ A) sowie der Förderschulabschluss Lernen.

    Abschlüsse

    Folgende Abschlüsse können bei uns erreicht werden:

    • Hauptschulabschluss 9
    • Hauptschulabschluss 10A
    • Förderschulabschluss Lernen

    Neben dem regulären schulischen Angebot in kleinen Klassen mit individueller Begleitung können wir bei Bedarf auf vielfältige individualpädagogische Angebote zurückgreifen, um den erneuten Einstieg in schulisches Lernen zu finden, zu erhalten und zu verstetigen.

    Ziele bleiben die Rückführung an eine Regelschule sowie eine Hinführung in die Berufswelt und in ein stabiles Leben. Gleichzeitig stellt unsere Schule ein stabiles Bildungsangebot für alle Jugendlichen dar, die mittelfristig einen sicheren Schulplatz zur Stabilisierung benötigen.

    Zielgruppe

    • Schülerinnen und Schüler mit dem Förderbedarf „Emotionale und soziale Entwicklung“
    • Schülerinnen und Schüler mit den Förderbedarfen „Emotionale und soziale Entwicklung“ und „Lernen“
     

      Stark für unsere Schüler

      Herausfordernde Situationen meistern wir mit einem engagierten und stabilen Kollegium, deshalb können wir für eine bunte Schülerschaft Bildungschancen schaffen, dazu gehören auch Lernende mit Autismus-Spektrum-Störung, schulferne oder schulmüde Schüleinnen und Schüler und solche, die aufgrund individueller Einschränkungen gerade noch keine andere Schule besuchen können.

      Wir sind eine Privatschule in diakonischer Trägerschaft und als Ersatzschule staatlich anerkannt. Dadurch entstehen sogenannte Schulrestkosten. Gerne beraten wir Sie hierzu telefonisch, da die Übernahme der Schulrestkosten zwar meist möglich, aber abhängig vom Wohnort und Jugendhilfeleistungen ist.